BVB 09

Borussia Dortmund
vs.
Bayer Leverkusen 4:0

Bayer Leverkusen

schwatzgelb.de
Desperados
The Unity
www.die-kirsche.com
maps.google.de
fußballdaten.de
fußball.de
kicker.de
maps.google.de
wikipedia
Ultras Leverkusen
facebook

Letztes Spiel: VfB Schwelm II vs. RW Rüggeberg II 21.04.2018, Westfalenstadion, Bundesliga
Nächstes Spiel:  VfR Rauxel 08 vs. Eintracht Ickern II

Ticket
81360 Zuschauer

Borussia Dortmund ist zwar nach wie vor im Rennen um die Champions League Plätze gut dabei, aber Westfalenstadion dennoch hängt der Haussegen schief bei den Schwarz-Gelben, und das nicht ganz unbegründet. Wird zum einen die sportliche Qualität der Mannschaft und/oder von Trainer Peter Stöger angezweifelt, waren die Auftritte des BVB davon unabhängig zuletzt oft als ängstlich und unmotiviert verstanden worden, davon bei so prestigeträchtigen Spielen wie bei RB Salzburg in der Europaleague und den Bundesligakicks beim FC Bayern München und - vor allem - dem Revierrivalen Schalke 04, die allesamt teils blamabel verloren gingen. Dass dazwischen ein ganz ansehnliches Heimspiel gegen den VfB Stuttgart gewonnen wurde, fällt kaum ins Gewicht. Es wird mehr über die nötigen Änderungen beim BV Borussia diskutiert als über die anstehenden Spiele, wobei das Restprogramm der Borussen mit dem heutigen Heimspiel gegen Bayer Leverkusen und einem weiteren Heimspiel gegen den FSV Mainz 05 sowie Auswärtsspielen in Bremen und Hoffenheim alles andere als leicht ausfällt. Man hat es nur mit Teams zu tun, die gerade einen Lauf haben und/oder für die es noch um etwas geht, wobei man den Champions League Platz leicht noch verspielen könnte und - wenn es ganz übel läuft - sogar die Europapokalqualifikation als ganze.

Bayer Leverkusen sollten die Verwerfungen beim BVB als direkter Konkurrent der Borussen sehr recht Westfalenstadion sein, wird man doch im Umfeld der Dortmunder kaum wahrgenommen und darf darauf spekulieren, heute einen angeschlagenen Gegner leicht ausknocken zu können. Es kommt allerdings ganz anders, denn es ist die Borussia, die heute einen guten Tag erwischt und bei der der gerade einmal 18jährige Engländer Jadon Sancho glänzt. In der 12. Minute vergibt der Wuschelkopf noch eine klare Torchance, aber nur eine Minute später macht er es besser und schiebt einen Pass von Christian Pulsic ein. Es folgt ein Angriffswirbel des BVB und Bayer kann froh sein, dass es zur Halbzeit nur 1:0 steht, wobei einmal der Video-Assistent hilft, der das vermeintliche 2:0 durch Marco Reus zurückpfeift und kurz darauf Reus selbst, der einen Foulelfmeter vergibt. Im zweiten Abschnitt braucht der BVB den vergebenen Chancen nicht nachzutrauern, denn jetzt macht man es besser und kommt durch Treffer von Reus, Maximilan Phillip und erneut Reus zu einem auch in dieser Höhe verdienten 4:0-Sieg, wobei sich Sancho noch zweimal als Assistent auszeichnet.

Empfangen werden die Spieler mit einem Spruchband über die Breite der Südtribüne, das mit der Aufschrift "Kein Wille! Keine Leidenschaft! Kein Mut! Keine Mannschaft! Niemand verkörpert Borussia weniger als ihr!" als Abrechnung verstanden werden muss, wobei es dazu in der aktuellen Westfalenstadion Lage der Saison durchaus unterschiedliche Meinungen gab, ob das zielführend ist. Während der Partie ist die Stimmung durchaus positiv und euphorisch - auch die Bayer-Fans sind trotz der sich anbahnenden Niederlage durchgängig zu hören. Nach Ende des Spiels zeigt sich wieder, dass man sich bei den Fans des BVB nicht einig ist, denn von einigen wird die Mannschaft, die sich in der Südkurve bedanken will, abgewiesen und man feiert lieber Ex-Borussen Sven Bender im Werkself-Trikot, während andere das heutige Spiel durchaus honorieren wollen. Es ist weder bei den sportlichen Problemen noch bei den Verwerfungen im Umfeld damit zu rechnen, dass die sich mit dem heutigen Tag in Luft aufgelöst haben und so darf man gespannt sein, wie die restlichen Partien von Borussia Dortmund in der aktuellen Spielzeit wohl auf und neben dem Platz verlaufen werden.

Westfalenstadion


Home Spielberichte Neues Mail-Kontakt Gästebuch Links